Elektronische Anwaltsakte

Die JORDAN & WAGNER Rechtsanwaltsgesellschaft mbH gewährleistet eine besonders gesicherte elektronische Anwaltsakte. Bereits 1999/2000 führte Herr Rechtsanwalt Professor Helmuth Jordan eine voll elektronische Anwaltsakte ein, die auf einem spezifischen Dokumentenmanagementsystem basiert. Die elektronischen Anwaltsakten sind nicht mit Internet-Computern verbunden, sondern werden in einem separaten Serverkreis gepflegt.

Die elektronischen Anwaltsakten werden auch zum Schutz vor Hacker- und Spähangriffen und im Interesse einer ergonomischen Arbeit und einer revisionssicheren Aktenarchivierung auf eigenen sicheren Servernetzen separiert von offenen Kommunikationsrechnern, die Zugang zum globalen Internet vermitteln, geführt. Eine solche – auch in Teilen der Spitzenindustrie und Polizeiverwaltung praktizierten – Sicherheitstechnologie gewährleisten bislang erst wenige Anwaltskanzleien weltweit.

Wir besprechen in jedem Einzelfall mit unserem Mandanten, welche Formen der Kommunikation gewählt werden sollen. Abgesehen von einer persönlichen oder fernmündlichen werden die nach dem Stand der Technik etablierten Kommunikationswege angeboten wie auch E-Mails, mit und ohne kartographischen Verschlüsselung und qualifizierter elektronischer Signatur sowie Fax, Brief-, Kurierpost.

Die Partner der Kanzlei befassen sich seit Jahren mit Fragen der rechtssicheren Kommunikation.

Rechtsanwalt Professor Helmuth Jordan ist Mitentwickler einer Computer-Software und forscht seit über 20 Jahren auf dem Gebiet der elektronischen Kommunikation und Anwaltsakten. Wissenschaftliche und Praxisarbeiten auf den Gebieten IT, Datenschutz, Wettbewerb und Vertrieb werden seit Jahren ebenfalls von den Rechtsanwälten Peter Wagner, Benjamin Krahmer und  Dr. Thomas A. Degen geleistet. Im Fokus stehen dabei die anwenderorientierte Kundensicht und die Überprüfung technisch optimierter und rechtssicherer Verfahren für Unternehmern und Verfahrensbeteiligte im internationaler Geschäftsverkehr.